SG-Damen – TSV Bäumenheim 23:18 (11:8)

Damen machen die Herbstmeisterschaft klar und beenden die Hinrunde mit 9. Sieg in Folge

Letzten Samstag waren unsere Damen mal wieder Gastgeberinnen und empfingen den TSV Bäumenheim in der Halle im Meierweg. Man traf auf eine Mannschaft, die auf alle Fälle gewillt war, es dem Tabellenführer schwer zu machen. Dieses Mal konnten die SG-Ladies die 30 Tore nicht knacken, gefeiert wurde aber trotzdem: Erstmals gelingt eine Hinrunde ohne eine einzige Niederlage.

Anders als in der letzten Partie legte man einen wacheren Zustand an den Tag, vor allem, was die Defensive betraf. Nach einer ersten guten Phase und der Führung von 8:1 gab es einen Knick in der Leistungskurve der Damen. Es fehlte nun vor allem im Angriff der Kopf und die Strategie. Die Verantwortung wurde gerne abgegeben, wodurch sich ein träges Hin- und Herspielen ergab. Leider war man auch bei Pässen und Torwürfen nicht so sicher wie in der Woche zuvor. Eine Entschuldigung geht definitiv an unsere Kreisspielerinnen, die trotz häufigem Freistehen sehr selten gesehen wurden. Insgesamt kann man sagen, dass die SGlerinnen sich abgewöhnen müssen, sich den Gegnerinnen in Sachen Tempo und „Taktik“ anzupassen. Aus diesen Faktoren resultierte der ungewohnt unzufriedenstellende Halbzeitstand 11:8.

Es war klar, was geschehen musste: Schneller, klüger und gewillter spielen und in der Abwehr einen oder mehrere Schritte früher auf die Bäumenheimer heraustreten. Die SG-Damen wirkten etwas nervös, da es den Gästen gelungen war, punktemäßig relativ nah an sie heranzukommen. So ganz kam man aus der genannten Anpassung nicht hinaus. Die Gegnerinnen konnten immer wieder erfolgreich abschließen und erfreuten sich an einem 19:16 in der 54. Minute. Glücklicherweise sah man doch etwas vom Willen unserer Damen, die Siegesreihe nicht einreißen zu lassen. So wurden noch vier schöne Treffer erzielt, der Abpfiff erlöste auch Coach Fischer vom nervlich doch eher anstrengendem Spiel.

Der Dank an die Fans, der „ungeschlagen-Gesang“ im Kreis, das Sieger-Selfie, der Sekt und das Radler unter der Dusche, all das durften die Damen zum 9. Mal hintereinander genießen und diese tolle Hinrunde feiern. Wir sind sehr stolz und strengen uns an, die Weihnachtsferien nicht nur zum Essen, sondern auch zum Trainieren zu nutzen, um mindestens so stark wie bisher die Rückrunde anzutreten. Das Motto für 2023 ist klar: Die SG-Damen bleiben ungeschlagen!

Für die SG spielten: Kotas, Linck (Beide Tor), Birk, Dobberstein (4), Asztalos (4), Seiler (1), Debor (5), Jünger (1), Bota, J. (1), Erdhofer (1), Ahmetovic (3), Höfner (1), Päckert (2), Schmatkow